Aufnahmefest

Aufnahmefest

Förderung für Eltern und Kinder

Aufnahmefest in das Diesterweg-Stipendium Hannover

Hannover. 14 Grundschulkinder und ihre Familien wurden jetzt offiziell in das Diesterweg-Stipendium aufgenommen. Auf der Aufnahmeveranstaltung, die aufgrund der Pandemie leider nicht im üblichen großem Rahmen stattfinden konnte, in den zentralen Räumen der AWO im Ahrberg-Viertel haben sie einen Vertrag unterschrieben, in dem sie ihre Mitwirkung an dem Projekt bekräftigen. Sie werden in den nächsten zwei Jahren von der Familienbildung der AWO Region Hannover auf ihrem Bildungsweg in die weiterführende Schule unterstützt und begleitet.

„Die soziale Herkunft entscheidet leider nach wie vor maßgeblich über den Bildungsweg und die Chancen zum sozialen und beruflichen Aufstieg. Um Kindern aus weniger ressourcenstarken Familien von vornherein einen erfolgreichen Schulweg zu ermöglichen, gibt es das Diesterweg-Stipendium. Ich freue mich sehr, dass dieses erfolgreiche Projekt bereits in seiner vierten Generation realisiert werden kann“,

sagte Dirk von der Osten, Vorstand der AWO Stiftung „Soziale Zukunft“, die das Diesterweg-Stipendium in der Region Hannover anbietet, auf der Veranstaltung. Vor allem durch die Förderung der Klosterkammer Hannover könne dieser Durchgang nun starten. Nichts liege daher näher, als Familien zu stärken, damit ihre Kinder die Chance erhalten, einen guten bis sehr guten Bildungsabschluss in der Schule zu erreichen und somit einen guten Eintritt in Ausbildung oder Studium zu bekommen“, betonte von der Osten.

Als Schirmherrin wird auch in dieser vierten Generation Doris Schröder-Köpf (Beauftragte des Landes Niedersachsen für Migration und Teilhabe) die Entwicklung der Familien begleiten.